Easyjet verklagte nach einem Hacking bis zu 18 Mrd. GBP

Das No-Win-No-Fee-Unternehmen PGMBM verklagt Easyjet auf bis zu 18 Mrd. GBP, nachdem neun Millionen Daten von den Servern der Fluggesellschaft gestohlen wurden. Easyjet gab außerdem zu, dass mehr als 2.000 Kreditkartendaten von Kunden gestohlen wurden. Zu den Daten, auf die neun Millionen Menschen zugreifen, gehören E-Mail-Adressen und "Reisedetails". 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.theregister.com/2020/05/26/easyjet_sued_9m_data_breach/

https://www.theregister.com/2020/05/19/easyjet_hack_9million_2000_credit_cards/